Die Wichtigkeit, ernst zu sein

DIE WICHTIGKEIT, ERNST ZU SEIN

Komödie von Oscar Wilde

In DIE WICHTIGKEIT, ERNST ZU SEIN hat sich Londoner Dandy Algernon den imaginären Freund Bunbury zugelegt, den er immer dann auf dem Land besuchen muss, wenn er die Stadt verlassen möchte. Sein Freund Jack macht es genau umgekehrt: er erfindet Ernst, einen wilden jüngeren Bruder, dem er immer dann aus der Klemme helfen muss, wenn Jack seine Verpflichtungen auf dem Land hinter sich lassen möchte. Die Verwirrungen nehmen ihren Lauf, als Algernon die Identität von Jacks imaginärem Bruder annimmt. Vor allem Jacks hübsches Mündel Cecily ist begeistert, als der wilde Ernst/Algernon endlich in ihr Leben tritt. Und dann ist da noch Algernons entzückende Cousine Gwendolyn, die ihrem Verlobten Ernst/Jack heimlich hinterherreist...Während die beiden Gentlemen sich immer weiter in ihren Lügen verstricken und die Ladies um ein und denselben »Ernst« streiten, spielt auf einmal eine verlegte Handtasche eine zentrale Rolle.

Oscar Wilde war ein Meister der absurden Situationen und des komischen Timings, die er in seiner bekanntesten Komödie  THE IMPORTANCE OF BEING EARNEST köstlich vereint. Seine rasant-witzigen Dialoge machten ihn zu einem der bedeutendsten englischsprachigen Dramatiker aller Zeiten. Nach den
erfolgreichen WILDE IM PARK-Vorstellungen präsentieren wir nun wortwitzige Liebeswirrungen, Musik & Tanz in einer Indoor-Inszenierung im Stil der 20er Jahre im theater narrenschiff.

Bearbeitung & Inszenierung: André Decker

Mit: André Decker . Nils Jacobi . Marco Janiel . Katalina Kopka

Lilja Kopka . Joyce Lella . Cäcilie Möbius . Sarah Noisten

Kim Schütt . Johannes Schmidt . Sofia Velhino

14./20./21./27./28. Januar . um 19.30 Uhr . Sonntags um 18.00 Uhr