Theater Narrenschiff

Stücke 19/20

SHAKESPEARE REVISITED

Ein Bühnenexperiment

Kaum ein Autor ist so oft aufgeführt und neu interpretiert worden wie der Sohn eines Handschuhmachers aus Stratford-upon-Avon. Auch das tn beschäftigt sich seit 15 Jahren immer wieder mit Shakespeares Werk, das sich wegen seiner Dichte an Nebenhandlungssträngen und der Vielschichtigkeit der Figuren immer wieder neu interpretieren lässt. Heute wird kaum noch eines seiner Werke in Gänze aufgeführt, gerade in Deutschland sind gekürzte Fassungen und auch in andere Zeiten versetzte Inszenierungen zur Regel geworden. Was aber passiert, wenn man einzelne Figuren aus ihrem Stück-Kontext löst oder sie mit Figuren aus anderen Werken interagieren lässt? Was geschieht, wenn man Textfragmente isoliert und neu zusammensetzt um eine Welt zwischen Sinn und Wahnsinn, Macht und Ohnmacht zu erschaffen?

Mit SHAKESPEARE REVISITED begibt sich das tn auf die Suche nach bisher verborgen Gebliebenem. Mit dem Fokus auf starke weibliche Charaktere aus Shakespeares Tragödien und Historien entsteht eine atmosphärische Szenencollage, die ein neues Ganzes ergibt. Ein stimmungsvoller Abend voll düsterer Genüsse, garantiert nichts für schwache Nerven!

 

Bearbeitung und Inszenierung: André Decker

Gespielt vom tn-Ensemble